Die faire Rallye wurde von der Gruppe „Erlangen wird fairer“ entwickelt, um kreativ auf fairen Handel aufmerksam zu machen.

Fairer Handel

Bei Produkten aus fairem Handel wird unter anderem garantiert, dass die Erzeuger einen fairen Lohn für ihre Arbeit bekommen und dass die Produkte nicht mit Kinderarbeit oder Zwangsarbeit hergestellt wurden. Darüber hinaus werden durch die höheren Preise soziale Projekte (wie z.B. der Bau einer Schule) finanziert. Auch der nachhaltige und umweltschonende Anbau wird sichergestellt. Diese und viele andere Kriterien werden regelmäßig durch unabhängige Institutionen kontrolliert.

Erlangen wird fairer

„Erlangen wird fairer“ ist ein Zusammenschluss verschiedener Gruppen, Geschäfte und Gastronomiebetriebe, denen das Thema fairer Handel wichtig ist. Diese Gruppe organisiert die faire Rallye, die Bewerbung Erlangens als Fairtrade-Stadt, verschiedene Veranstaltungen und versucht andere Erlanger Bürger für fairen Handel zu begeistern.